Qualvolle Tiertransporte stoppen

English | Deutsch | Fran├žais | Nederlands | Italiano | Espa├▒ol | Polskie | Magyar | đ▒ĐŐđ╗đ│đ░ĐÇĐüđ║đŞ

PETITION

Jeden Tag werden Tausende von Tieren unter schrecklichen Bedingungen durch ganz Europa transportiert - zur Schlachtung, Mast oder Zucht. Diese Reisen k├Ânnen Dutzende Stunden und manchmal sogar Tage dauern, oft bei Platzmangel und ohne Wasser und richtige Nahrung.

Alle Arten von Nutztieren, einschlie├člich ihrer Nachkommen, unterliegen dieser Tierqu├Ąlerei: Schweine, K├╝he, Schafe, Esel, H├╝hner und Pferde. Die meisten Lastkraftwagen sind nicht einmal ausreichend ausgestattet, so dass der Tierschutz stark vernachl├Ąssigt wird.

Sie leiden unter Stress, Hitze, K├Ąlte, Verletzungen, Platzmangel und einige sterben sogar. Nicht einmal die Schw├Ąchsten werden vor dieser Grausamkeit verschont. Unentw├Âhnte Jungtiere sind von dieser Qu├Ąlerei am st├Ąrksten betroffen. Sie werden dazu gezwungen, stunden- und tagelang in ├╝berf├╝llten Lastwagen ohne ausreichend Milchersatzfutter zu stehen oder gar zu ruhen.


Noch schlimmer ist die Situation, wenn Tiere au├čerhalb der EU transportiert werden, wo die Transporte oft tagelang und ohne Pausen sind. Die Zeit ist gekommen, diese Tierqu├Ąlerei zu beenden! Wir brauchen EU-Rechtsvorschriften, die Fernverkehr nur in Ausnahmef├Ąllen zulassen und die Schlachtung vor Ort beg├╝nstigen.

Der Tierschutz ist derzeit eines der Hauptanliegen von EU-B├╝rgerinnen und B├╝rgern. Deshalb fordern wir die Europ├Ąische Kommission, das Parlament und die Mitgliedstaaten dazu auf:

  • Die maximale Fahrzeit und Entfernung zur Schlachtung auf 4 Stunden und 300 km festzulegen.
  • Die maximale Reisezeit und -distanz f├╝r unentw├Âhnte Jungtiere wie K├Ąlber auf maximal 50 km und 1,5 Stunden zu reduzieren;
  • Die Verordnung 1/2005 zur Harmonisierung der Tierschutznormen korrekt umzusetzen.

Willst Du unterschreiben?